Muttermund - Winnirixis Kinderwunschseite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Muttermund

Wissenswertes > Dein Zyklus
 



Muttermund




In meinem Buch Babyprojekt
findest du weitere 27 Seiten und unzählige Fotobeispiele über die Fruchtbarkeitszeichen unseres Körpers und wie du diese deuten sollst, um den Eisprung einzugrenzen.

 



Wie sich der Muttermund während des Zyklus verändert?
Der Mumu ist zu Beginn des Zyklus hart, geschlossen und tief stehend (d.h. gut fühlbar). Das kannst du auch beobachten, wenn du während der Menstruation versuchst, einen Tampon hochzuschieben, eventuell kann es Schwierigkeiten bereiten. In der ersten Zyklushälfte variiert der Muttermund seine Lage und Eigenschaften durchgehend, er wechselt von hoch zu tief, geöffnet, geschlossen, etc. Je näher du aber am Eisprung bist, umso charakteristischer ist es, dass er schwer erreichbar, geöffnet und weich ist. In der zweiten Zyklushälfte nimmt der Muttermund stabilere, lang anhaltendere und nicht so wechselbare Eigenschaften auf, er ist hart, gut erreichbar und geschlossen. Diese Veränderungen fangen schon wegen Progesteroneinfluss unmittelbar nach dem Eisprung an.
Den Muttermund testet man am besten abends, weil er morgens bei vielen Frauen stets weich ist. Direkt nach einem Geschlechtsverkehr ist er ebenfalls verändert.

Über die Veränderungen des Mumus im Zyklus findest du hier
interessante Fotos (für staren Magen).


méhszáj
 
 
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü