Untersuchungen - Winnirixis Kinderwunschseite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Untersuchungen

Wissenswertes > Fruchtbarkeitsprobleme
 

Diagnostische Maßnahmen

Nicht erst lange vertrösten, Diagnostik einleiten

Die Erstgebärenden werden immer älter. Doch es gibt auch noch die anderen Frauen. Diejenigen, die in der Frauenarztpraxis ganz schön anstrengend sein können, weil sie Mitte zwanzig nach zwei Jahren intensiven „Übens“ immer noch nicht schwanger sind. Diese Patientinnen mögen nicht immer vertröstet werden nach dem Motto: Kommt Zeit, kommt Kind. Welche Stufendiagnostik ist angesagt? Und: Wann ist der Mann unter die „Fertilitäts-Lupe“ zu nehmen?


 
 
 

Kinderwunsch-Beratung und Zyklusauswertung von Winnirixi!

 
 
 










Test




Die beste Zeit für den Test




Der Sinn des Tests

Messen der Basaltemperatur

Im ganzen Zyklus

Um herauszufinden, ob man überhaupt einen Eisprung im Zyklus hat und wie lang die 2. Zyklushälfte ist.

Beobachten des Zervixschleimes

Unmittelbar vor dem ES, wenn man spinnbaren ZS hast

Um herauszufinden, ob der Zervixschleim die charakteristische Farnenform zeigt. Diese Form weist darauf hin, dass der ZS fruchtbar genug ist und die Sermien da drinn überleben können, oder dass man genug Östrogen produziert. Der Test sagt jedoch nichts darüber, ob die Spermien in dem ZS schwimmen können.

Bluttests

Abhängig davon, welches Hormon untersucht wird:
FSH - 3. und 10.ZT
Östrogene - 3.ZT und ES+7-10.ZT
LH - Um den ES herum
Progesteron - LH-Peak+7-10.ZT
Prolaktin - egal an welchem Tag
TSH - egal an welchem Tag
Testosteron - egal an welchem Tag
DHEAS - egal an welchem Tag

Ob diese kritischen Faktoren für eine Empfängnis ausreichen

Biopsie vom Endometrium

1-2 Tage vor der Periode

Um rauszufinden, ob die lutheale Phase ausrechend ist und ob die Gebärmutterschleimhaut für eine Einnistung gut aufgebaut ist

Hysterosalpingographie

1 Woche nache der Periode

Röntgenuntersuchung um herauszufinden, ob die Eileiter durchgängig sind und ob alles mit der Gebärmutter in Ordnung ist

Hysteroskopie (Gebärmutter-Spiegelung)

Vor dem ES

Ob die Höhle der Gemärmutter ok ist

Laparoskopie (Bauchspiegelung)

Vor dem ES

Myome, Endometrioseherde zu suchen

Postcoital-Test

unmittelbar vor dem ES (wenn man hochfruchtbaren ZS hat)

Ob die Spermien im ZS überleben können

Ultraschall

mehrmals im Zyklus

Follikelreifung, Ovulation, Gebärmutterschleimhaut zu verfolgen und zu beobachten



Spermiogram: Welche Werte sind normal?

Volumen des Ejakulats - 2 ml oder mehr

pH - 7,2 - 8,0
 

Spermienkonzentration - 20 Millionen/ml oder mehr

Gesammtmenge der Spermien - 40 Millionen/Ejakulat oder mehr
Beweglichkeit - 50% oder mehr

Morfologie - 30% oder mehr normale Spermien

Vitalität - 75% lebende Spermien

Weiße Blutkörperchen - weniger als 1 Millionen/ml


 
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü